haende head












 
Anschrift:
Grundschule Lößnitz-Neustadt
Goethestraße 4

08294 Lößnitz
 
Telefon:
0 37 71 / 3 50 00
 
Fax:
0 37 71 / 36 55 38
 
E-Mail– Adresse:
gsloessnitz-neustadt@web.de
Auszüge aus unserem Konzept
 

Seit dem Bestehen der Grundschule Lößnitz-Neustadt sehen wir die Profilierung unserer Einrichtung auf sportlichem und musischem Gebiet als ein wichtiges Anliegen an.

Die Ausprägung einer musischen und sportlichen auf alle Sinne wirkenden Erziehung ist in Neubaugebieten von großer Wichtigkeit. Die besondere Gestaltung des Schullebens wirkt sich positiv auf den Schulalltag aus.

Die Erweiterung des persönlichen Horizonts der Kinder, die Förderung ihrer Kreativität, die Stärkung des Selbstbewusstseins und das Erkennen von moralischen Werten sind in der heutigen Zeit mehr denn je wichtig. Die Sensibilisierung für den Alltag kann nur entwickelt werden, wenn wir es verstehen, die Jugend dafür aufnahmebereit zu machen. Erreichen wollen wir dies besonders durch die Ausprägung von Fähigkeiten, Fertigkeiten und die Förderung von Begabungen. Eine sinnvolle Freizeitgestaltung der Schüler wird ebenfalls gefördert.

Sportliche und musische Bildung nimmt im Rahmen des Bildungs– und Erziehungsauftrages der Grundschule zwar bereits einen Platz ein, aber es besteht der Wunsch vieler Eltern und Schüler, auf diese Gebiete noch verstärkter einzugehen. Dadurch sollen sich Kinder ihrer eigenen Persönlichkeit bewusst werden und gezielter ihren Platz in unserer Gesellschaft finden.

Ein weiterer beachtenswerter Aspekt ist im Bereich der Begabtenförderung zu sehen. Durch spezielle Angebote auf musischem und sportlichem Gebiet lassen sich schneller besonders begabte Schüler erkennen und gegebenenfalls einer weiteren Förderung zuführen. Hier erhält die Schule die Möglichkeit, sich nach außen zu öffnen, auch über den Schulbezirk hinweg.

Unübersehbar ist, dass immer mehr Eltern für ihr Kind einen optimalen Bildungsabschluss anstreben. Dem muss durch eine neue, offene Grundschule Rechnung getragen werden. Spezielle Orientierungen an der Grundschule können für spätere Berufsaussichten entscheidend werden. Eine sinnvolle Beziehung zwischen sportlicher und musischer Ausbildung stellt eine ideale Verbindung in der ganzheitlichen, auf alle Sinne wirkenden Bildung und Erziehung dar.

Die folgenden Thesen sollen dies nochmals verdeutlichen:

 
 

1. These

 

Mit Eintritt in das Schulleben erfahren die Schüler bei verstärkter musischer und sportlicher Förderung eine bessere individuelle Persönlichkeitsentfaltung als bisher.

 

2. These

 

Die Profilierung wirkt sich nachhaltig auf die positive Entwicklung des Sozialverhaltens bei den Schülern aus.

 

3. These

 

Die Intelligenzentwicklung der Kinder, die durch musische und sportliche Erziehung intensiver gefördert wird, ist besser als bei bisheriger Beschulung.

 

4. These

 

Die Schule „öffnet“ sich. Sie wird zu einer kulturellen Begegnungsstätte und bietet vielfältige Freizeitangebote auch über das Wohngebiet hinaus an.

 

5. These

 

Das äußere und innere Schulleben wird dadurch wesentlicher günstiger beeinflusst — ein positives Schulklima wir geschaffen.

 

6. These

 

Lehrer, Schüler und Eltern verändern gemeinsam ihre Schule und entwickeln ein stärkeres Zusammengehörigkeitsgefühl.

 

7. These

 

Die verstärkte sportliche Profilierung wirkt sich positiv auf den statistischen Krankenstand der Schüler einer Schule aus und dient somit der Förderung ihrer Gesundheit und Lebensfreude.

 
 

Musische Profilierung an der Grundschule

 

Ziel der musischen Profilierung ist nicht die Spezialisierung der Schüler auf diesem Gebiet, sondern die Ausprägung und Entwicklung musisch — kreativer Begabungen und Fähigkeiten. Sie soll die Persönlichkeitsentwicklung des Schülers positiv beeinflussen und ihm helfen, seine Identität und Stellung in der Gesellschaft zu finden.

Eine besondere Rolle spielt — zusätzlich zu Lehrplaninhalten — das Bestreben, durch künstlerische Beschäftigung auf verschiedenen Ebenen, in unterschiedlichsten Formen und mit interessanten Möglichkeiten, bei den Schülern Eigenschaften zu entwickeln, wie z. B. Kreativität. Phantasie, Selbstwertgefühl und Wahrnehmungsfähigkeit.

Die Hinwendung zu musischen Aktivitäten erfordert eine „Offene Schule“ sowohl im Wohngebiet, als auch in der eigenen Lebens– und Arbeitswelt der Schule.

 
 
 

Sportliche Profilierung an der Grundschule

 

Ziele der sportlichen Profilierung sind die Ausprägung physischer Eigenschaften bei den Schülern, wie z. B. Kraft, Gewandtheit und Geschicklichkeit, die letztendlich auf die Entwicklung von Ausdauer, Mut und Willensstärke gerichtet sind und damit in der Gesamtheit der Persönlichkeitsentwicklung eine besondere Bedeutung haben. Die vielseitigen Möglichkeiten der körperlichen Betätigung sind ein Beitrag zur Gesunderhaltung und bilden gemeinsam mit der musischen Erziehung eine sinnvolle Einheit. Auch hier ist nicht die Spezialisierung auf ein Gebiet das Ziel, sondern das breite Angebot für eine Freizeitgestaltung mit dem nützlichen Effekt, Schüler zu erziehen, die mit Freude mehr für die physische Entwicklung ihres Körpers tun als bisher.

 
Sportfest im Auer - Stadion